Ahlen, Rathaus

Das Rathaus in Ahlen basiert auf einem Entwurf, den das Büro von Brigitte und Christoph Parade Architekten aus Düsseldorf für einen Architekturwettbewerb im Jahr 1969 einreichte. Der Rat der Stadt Ahlen entschied sich 1974 für dessen Umsetzung, da es sich um eine völlig neue Art von Verwaltungsgebäude handelte. Von 1975 bis 1977 wurde zunächst das eigentliche Rathaus errichtet, danach folgte von 1980 bis 1982 die Stadthalle. Die beiden Gebäude sind durch ein Foyer miteinander verbunden, sodass sich die Räumlichkeiten der Stadthalle für Zwecke des Verwaltungsgebäudes nutzen lassen und umgekehrt. Die Freiflächengestaltung in Verbindung mit dem durch das Gebäude hindurch fließenden Fluss Werse fand bundesweite Beachtung und galt als Gesamtkunstwerk.

Menü