„Christianeum“ Gymnasium, Hamburg

Das alte Gebäude mußte Anfang der 70er Jahre dem Elbtunnel weichen.  Arne Jacobsen und Otto Weitling erhielten aufgrund eines Wettbewerbs den Zuschlag.
Seit 1971 ist das Gymnasium in dem funktionalistischen Bau beheimatet. Aufgrund von Urheberrechten und Denkmalschutzauflagen darf er baulich nicht über die im Entwurf vorgesehene Gebäudeflexibilität hinaus verändert werden. Das Konzept sieht allerdings die Veränderbarkeit der Innenräume vor, da Außenträger das Gebäude stützen und die tragenden Wände deshalb bis auf wenige Ausnahmen nicht nötig sind.

The old building had to make way for the Elbe Tunnel in the early 1970s.  Arne Jacobsen and Otto Weitling were awarded the contract following a competition.
Since 1971, the „Christianeum“ High School has been housed in the functionalist building. Due to copyright and monument protection requirements, it may not be structurally altered beyond the building flexibility envisaged in the design. The concept does, however, provide for the changeability of the interior spaces, since exterior beams support the building and load-bearing walls are therefore not necessary, with a few exceptions.

Menü